"1994 begann Ralf Dombrowski, für die Süddeutsche Zeitung die Jazzlandschaft unter die Lupe zu nehmen. Seither analysiert er die Entwicklung der zweiten großen Kunstmusik so fachkundig wie sprachgewaltig. Inzwischen gibt es wohl kein für den Jazz einschlägiges Medium in der Republik mehr, für das er noch keine Beiträge geschrieben hat"

(Süddeutsche Zeitung, 2014)